Die Schildkröte ohne Eltern
von sprudelhd

Die Schildkröte ohne Eltern

Eines Tages wanderten drei Schildkröten an einem Strand. Der Name des Kindes war Max und seine Eltern hießen Diana und Peter.
Sie waren eine Glückliche Familie. Das Kind wollte auf den Spielplatz, und rannte schon mal vor. Doch dann kam eine Riesige Welle und riss die Familie ins Meer und sie wurden nie wieder gesehen. Dann kam das Kind wieder zum Strand und wollte etwas zu trinken holen. Doch dann bemerkte er das seine Eltern Weg wahren. Er hatte sich sorgen gemacht und war ganz alleine und war ganz am Zittern. Er machte sich auf den Weg nach Hause ganz alleine. Dann bemerkte er das er sich Verlaufen hatte.Er war ganz verzweifelt und Alleine. Auf einmal bemerkte er das eine Wild fremde Person Neben ihn Stand er fragte ,,Wer bist du?`` Die Fremde Person Antwortete ,,Ich bin dein Opa ich Stand aus einer anderen Spezies ich wurde von anderen Tieren Erzogen.`` Sagte er. ,,Komm mit zu mir nach Hause es gibt schönen warmen Tee!`` Max war also bei seinem Opa Zuhause und erzählte ihn wo seine Eltern sind. Max war geschockt doch er hat nicht geweint. Der Opa von Max Fragte ,, Alles Gut Max? Ich weiß es ist schwer zu verdauen aber es ist halt Schicksal.`` Max Antwortete ,,Ja... es ist alles gut es ist halt, sie waren die besten Eltern die ich jemals besaß und auch die Einzigen.`` Antwortete er. Sein Herz war gebrochen doch seine Gefühle waren noch Standhaft. Der Opa von Max hatte die Idee mit dem Max in dem Park zu Spazieren. ,, Hier waren meine schlechten sorgen immer Weg weil es ist für mich hier wie ein zweites Zuhause.`` Antwortete er. ,,Sag mal Opa wie heißt du eigentlich?`` Der Opa Antwortete leise ,,Ich heiße Herbert aber ich mag diesen Namen nicht`` Max wunderte sich blieb dabei aber ruhig. Es war der Nächste Tag und sie waren schon auf dem Weg zum Becker um Brötchen zu holen. Sie hatten 4 Brötchen Bestellt. Von Dort gingen sie wieder nach Hause und sie Frühstückten. Dann wollte der Opa von Max ihn nochmal Fragen ob es ihn Gut geht ,,Max geht es dir doch nicht gut du siehst so blass aus?`` Max Antwortete ,,Okay es liegt mir was auf den Herzen. Ich wollte damals mit meinen Eltern meinen Cousin in Amerika besuchen daraus wurde aber leider nichts`` Sagte Max mit trauender Stimme. Der Opa überlegte sich ob er ihn den Wunsch erfüllen sollte vielleicht ist er dann etwas Glücklicher. Es war am Abend und Max und der Opa saßen auf dem Sofa und guckten die Restlichen Minuten Fernsehen. Max war schon im Bett doch der Opa war noch wach er hat ganz leise die Koffer Gepackt und sie in das Auto gepackt dann schnappte er den Max und packte ihn ins Auto und schnallte ihn an. Sie fuhren also gemeinsam nach Amerika zu dem Cousin. Max Wachte so langsam auf und er bemerkte er ist an einem ganz anderem Ort. Dann reiste er seine Augen auf und sah seinen Cousin. Ich schrie ganz laut ,,Mein Cousin! ja endlich ist mein Traum erfüllt danke Opa!`` Paar Tage Später sie saßen wieder auf dem Sofa wie jeden Abend nur diesmal waren sie Glücklich und zufrieden.
Das war meine Gesichte über die Schildkröte! Ich habe mir sehr Viel Mühe gegeben!




Schreibe diesem Märchen einen Kommentar